Artikel mit dem Tag "Chemische Industrie"



#C199 - Hohes Adsorptionsvermögen
Aufgrund seines intelligent durchdachten Materialaufbaus lassen sich mit diesem Materialverbund maßgeschneiderte und wirkungsvolle Lösungen zur Aufbereitung und Reinigung von kontaminierter oder verschmutzter Luft realisieren.

#A099 - Gewebtes Glas
Dieses dünne, engmaschige und leichte Glasgewebe offenbart aufgrund seiner Metallisierung und seiner Strukturierung ein überraschendes optisches Verhalten. Das Unternehmen bietet unterschiedliche Metallisierungen und auch bedruckte Varianten des Materials an.

Hohe Säure-, Basen- und Chemikalienbeständigkeit zeichnen diese transparente Beschichtung aus. Sie ist zur Beschichtung von komplexen Geometrien aus Glas oder Kunststoff geeignet und wird auf der Innenseite aufgebracht.

Dieser wellenartig geformte, transluzente, flexible, poröse und ultraleichte Metallschaum kann in zahlreichen technischen und gestalterischen Anwendungen mit seinem außergewöhnlichen Eigenschaftsprofil überzeugen.

Dieses flexible und mechanisch stabile Gewebe ist aus durchströmbaren Röhrchen und ultrafeinen Metalldrähten aufgebaut. Diese Materialkombination ermöglicht effektive und vollkommen neue Entwicklungen in allen Bereichen des thermischen Managements.

Über ein spezielles Fügeverfahren wird es möglich, Bänder aus unterschiedlichen Metallen lateral zu kombinieren. Dieser feste und dimensionsstabile Verbund realisiert interessante und völlig neue Eigenschaftskombinationen, etwa: magnetisch/nicht magnetisch, leitend/schlecht leitend, hart/weich, teuer/günstig …

Durch das sogenannte Anlaufen werden Bauteile aus Stahl häufig hinsichtlich ihrer optischen Qualität und ihrer visuellen Erscheinung nachteilig beeinträchtigt. Mit dieser neuartigen Beschichtung kann dieser Prozess unterbunden werden.

Durchströmbarkeit mit flüssigen Medien, mechanische Dämpfung sowie Licht- und Luftdurchlässigkeit sind nur einige nutzbare Merkmale, die das interessante Eigenschaftsprofil dieses technischen Textils auszeichnen.

Durch die Integration von temperatursensitiven Monofilamenten in textile und flexible Basismaterialien können vorliegende Temperaturen an Flächen, Bauteilen oder Komponenten gemessen und bestimmt werden.

Mit dieser intelligenten Materialentwicklung gelingt es Feuchtigkeit und Leckagen sicher zu detektieren. Sobald die Oberfläche des Textils mit einer wasserhaltigen Flüssigkeit in Kontakt kommt wird der Sensor aktiv und leitet entsprechende Signale weiter.

Mehr anzeigen